Was ich schon immer übers Kartenlesen wissen wollte … (aber zu fragen mir nie in den Sinn kam)

Die Karten lügen nicht, sagen diejenigen, die dran glauben.

Kartenlegen – so ein Mumpitz, sagen die anderen.

Was auch immer man von Wahrsagerei mit Karten hält, das Mitte Februar erschienene Buch „Ich geh jetzt in dein Karma rein“ von Bianca Wagner bietet für alle ein riesengroßes Lesevergnügen …

 Ja, man möchte beim Lesen ununterbrochen „Gibt’s doch gar nicht!“ rufen, denn was Bianca Wagner zu erzählen hat, ist kurios, um nicht zu sagen haarsträubend schräg. Fast könnte man vergessen, dass es sich um ein Sachbuch handelt, denn es liest sich so kurzweilig und geistreich wie ein heiterer Unterhaltungsroman. Mit dem entscheidenden Unterschied, dass es sich nicht um einen fiktiven Plot handelt, sondern um Tatsachen.

Die Autorin lässt sich, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Karten schauen und erzählt von der Zeit, in der sie für eine der einschlägigen Astro-Lines gearbeitet hat. Dabei beantwortet sie – um zurück zur Überschrift zu kommen – alle denkbaren und undenkbaren Fragen rund um diesen nicht gerade alltäglichen Job:

Was muss man eigentlich draufhaben, um bei solch einer Astro-Hotline arbeiten zu dürfen? Was sind das für Leute, die dort anrufen? Zu welchen Uhrzeiten tun sie es? Wie absurd sind die Fragen, die sie stellen? Wie viel ihres sauer verdienten Geldes geben sie für einen Blick in die Zukunft aus? Wie setzen die Astro-Lines ihre Mitarbeiter unter Druck?

Um die Antworten kurz zusammenzufassen: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Unfassbar! Und das ist auch der Grund, warum ich wohl noch nie ein Sachbuch so schnell und mit so viel Vergnügen verschlungen habe wie dieses. Ich war selbst überrascht. Aber wahrscheinlich stand das ohnehin längst in meinen Karten. Oder in meinem Karma :)

 

 

AbidiText Blog

AbidiBlog
Heute schon gegrinst?
:-)

AbidiText-Blogarchiv